Veröffentlicht in Sport

Herbstwaldlauf an der Sophienhöhe in Niederzier - Hambach

Nach mehrjähriger Unterbrechung fand endlich wieder der Lauf entlang der herbstlich eingefärbten Sophienhöhe statt. Bei idealen Bedingungen ging es für Noel, Leon und Istvan auf die 7-Kilometerstrecke. Marc hatte sich die 3,6-Kilometerstrecke vorgenommen. Dort konnte er sich durchaus behaupten und erreichte sogar den zweiten Platz in seiner Altersklasse, lief deutlich unter 6 min pro Kilometer. Respekt und Gratulation.

Die sieben Kilometer waren für Noel, Leon und Istvan Neuland, denn so weit sind bislang noch keine Schirmerschüler öffentlich gelaufen. Noel schaffte dies in 41 Minuten 28 Sekunden, also ebenfalls unter 6 min pro Kilometer. Leon und Istvan brauchten ca. fünf Minuten länger, dennoch verdient auch ihre Leistung und ihr Willen viel Beachtung. Istvan war zudem jüngster Starter in dieser Distanz.

Einziger Nachteil: Keiner der drei konnte Herrn Breuer besiegen. In diesem Fall hätte es eine Restaurant-Einladung gegeben, was im letzten Lauf einem Schüler auf kürzerer Distanz auch geglückt war (hallo Justin;)).

Vielen Dank an dieser Stelle auch an Herrn Weizel, welcher die meisten Kilometer abspulte - als Transporteur. Gerne wäre er auch mitgelaufen, hatte jedoch eine Blessur, die dies verhinderte. Vielleicht im nächsten Jahr.

 hwaldlaufgruppe

 

 

TT-Turnier in der Aula-Pause - 2. Halbjahr 2021/2022

Tischtennis wird an der Schirmerschule großgeschrieben. Neben ehemaligen VereinsspielerInnen im Kollegium gibt es inzwischen auch einige SchülerInnen, die gerne und gut Tischtennis spielen. Grund genug, in der Aulapause ein Tischtennis-Turnier anzubieten. 14 SpielerInnen quer durch alle Klassen meldeten sich an. Über einen Zeitraum von drei Monaten wurden im Doppelten-K.O.-System die Spiele gespielt, jeweils einen Satz bis 11 und in den Finalspielen über zwei Gewinnsätze. Unsere SchülerInnen spielten sehr engagiert und lernten neben dem "Wettkampf-Adrenalin" auch die Zählweise kennen. Ein Spiel wurde immer per Handschlag fair beendet.

Gewonnen hat Pascal aus der M5. Er verfügte bereits über einige Tischtennis-Erfahrung. Im Finale ließ er Anakin (O2) kaum eine Chance. Pascal spielte sehr sicher und ihm unterliefen nur selten Fehler. Auch eine interessante taktische Änderung in Anakins Spielweise konnte ihn nicht aus dem Konzept bringen. Gino (ebenfalls O2) und Jonas (M4) folgten auf den weiteren Plätzen. 

TTTurnier22b

 Breuer, 20.06.2022

 

Tischtennis Kurse mit Mike Küven

Mike Küven, Geschäftsführer und Übungsleiter in Diensten des TTC Indeland Jülich, kommt Jahr für Jahr zu uns in die Schirmerschule und bietet Tischtenniskurse für Kinder aus der Unterstufe und der Mittelstufe an. Ebenso ist er für unsere OGS aktiv. Die Kurse finden in der Regel von Ferien zu Ferien statt (8-10 Termine) und verstehen sich als Schnupperkurse. Die Kinder lernen die richtige Schlägerhaltung, gewöhnen sich an das Abspringen der Bälle und können nach dem Kurs schon einige Ballwechsel spielen. Der Spaß steht im Vordergrund und das Miteinander ist immer sehr nett.

Nun ist es wirklich angebracht, hierzu ein großes DANKE SCHÖN zu sagen. Es ist nicht selbstverständlich, ehrenamtlich Woche für Woche bei uns in der Halle zu stehen und ein solch schönes Angebot zu machen. Mike, bleib uns erhalten. Es ist klasse, wie Du das für uns machst!

  

Interview mit Mike Küven

 

Impressionen vom Tischtennis-Schnupperkurs

 

 

Friedenslauf Schirmerschule 2021 

Motto: Frieden durch Freundschaft

Aufgrund der Pandemie konnte auch in diesem Jahr kein Friedenslauf in der Jülicher Innenstadt mit allen Schulen stattfinden. Aus diesem Grund hat die Schirmerschule sich entschieden einen eigenen Friedenslauf zu organisieren. Die SchülerInnen suchten sich vor dem Lauf Sponsoren, die bereit waren, pro gelaufene Runde einen gewissen Betrag zu zahlen. Dann erhielten die SchülerInnen ihre Startnummern, die sie selber bemalen konnten.

Am Montag, dem 27.09.2021 war es endlich soweit. Es ging an die Rur in Jülich. Zunächst starteten die jüngeren Klassen (UH, UP, M1 und M2) und liefen bei strahlendem Sonnenschein um 10 Uhr los. Die SchülerInnen hatten bis 11.30 Uhr Zeit so viele Runden wie möglich zu laufen. Die Kinder zeigten vollen Einsatz. Zur Stärkung hatte die Klasse M3 einen Versorgungsstand eingerichtet, an dem sich die SchülerInnen mit Obst und Getränken zwischendurch stärken konnten. Die Kinder liefen unterstützt von ihren LehrerInnen überaus engagiert mehrere Runden.

Um 11.30 Uhr lösten dann die älteren MittelstufenschülerInnen untertützt von einigen SchülerInnen aus der Oberstufe die Jüngeren ab (M3, M4, M5 und O2). Das Wetter wurde etwas stürmischer, aber dies hielt die Jungen und Mädchen nicht davon ab ihre Runden zu laufen. Die SchülerInnen legten insgesamt ca. 430 Kilometer zurück. Vielen Dank auch an den Schulsanitätsdienst, der uns an diesem Tag unterstützte.

In den nächsten Tagen werden die SchülerInnen die Sponsorengelder mit in die Schule bringen, die dann gesammelt an den Zivilen Friedensdienst (ZFD) gespendet werden, um die Friedensarbeit weiter voranzubringen.

Vielen Dank an die SponsorInnen, allen HelferInnen/LehrerInnen und ein ganz großes Lob natürlich ebenfalls an unsere SchülerInnen.

Um die Foto-Collage anzuschauen, klicke bitte hier:

 Fotocollage Friedenslauf 2021

Yvonne Töpfer

 

 

 

Runhappy-Lauf (16. Kalenderwoche)

In der dritten Aprilwoche haben sich sieben Schüler*innen zum "runhappy"-Lauf gemeldet. Mitgemacht haben Narin, Fynn, Leon, Nils, Manuel, Kevin und Marc. Als Begleiter waren Frau Töpfer, Frau Könenberg und Herr Breuer mit dabei.

Der Lauf wurde veranstaltet von "dein.laufprofi.de" und beinhaltete neben der Teilnahmegebühr eine Spende in Höhe von 5 Euro je Läufer für die Stiftung Kinder-Herz. Bei mehr als 1200 Läufer*innen allein im 5 Kilometerlauf wurde auf diese Weise, völlig risikofrei eine tolle Spendensumme bundesweit erlaufen.

In - coronageschützten- Einzelläufen ging es über 5 Kilometer entlang unserer Hausstrecke an der schönen Rur. Alle Schüler*innen erreichten das Ziel, zum Teil auch in guten Zeiten, trotz der pandemiebedingten Trainingsrückstände. Neben der persönlichen Genugtuung erhielten die Teilnehmer eine schöne Urkunde als Erinnerung.

Wie lässt sich also eine Schlussbemerkung treffend formulieren? Das war eine "4-fach-win-Situation"! Denn: Die Schüler*innen hatten Spaß (1.) und Erfolg (2.), die Schirmerschule spendete 35 Euro an die Stiftung Kinder-Herz - eine gute Tat (3.) und sie konnte sich als gutes Team in der Öffentlichkeit zeigen (4.). Gerne wieder!

Collage Lauf

Breuer

 

 

Wir bleiben in Bewegung - Run & Help for Lesbos

Trotz Corona und Lockdown konnten wir in der Woche vom 20.02.21 - 27.02.2021 an einem Laufwettbewerb teilnehmen und dabei eine "gute Sache" unterstützen. Unsere Startgelder verwendet der Veranstalter für die Transportkosten von Hilfsgütern eines Flüchtlingslagers auf Lesbos. 

Sieben Schüler und Schülerinnen gingen hoch motiviert an den Start und absolvierten eine 5 km lange Runde entlang der schönen Rur in Jülich. Unterstützt wurden sie jeweils durch einen Laufpaten/einer Laufpatin. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an: Frau Könenberg, Frau Mertens, Frau Görgens und Herrn Weizel für die Übernahme einer Laufpatenschaft. 

Bei bestem Wetter und voller Freude nahmen die Jungen und Mädchen die Herausforderung an - eine so lange Strecke sind die meisten Kinder noch nie gelaufen. Alle haben die große Runde über 5 km geschafft und freuten sich über die Bewegung, die Natur und den Sonnenschein, der uns bei allen Läufen begleitete.

Die Gesundheitsförderung und der Spaß am Laufen stehen bei uns immer im Vordergrund. Und wenn wir für einen guten Zweck laufen können, machen wir das besonders gerne. Die Kinder erreichten bei diesem Laufevent auch wieder richtig gute Platzierungen und wir freuen uns sehr, wenn sie nach Corona an der fest etablierten Lauf AG teilnehmen.

Folgende Schüler*innen nahmen teil: Leon, Fynn, Gulaw, Rayan, Noah, Kevin und Lin. Ihr seid wirklich großartig!

Y. Töpfer  

 20210228 143238.1a

 

Oktober 2020 - Outdoor-Sports 

mit Hilfe der AOK ("fit-durch-die-Schule") logo aok fdds logo

Trotz Corona und all der Einschränkungen gibt es auch Lichtblicke. So zum Beispiel die Zusage der AOK Rheinland, dass wieder ein Sportprojekt der Schirmerschule mit 2500 Euro gefördert wird. In den beiden nächsten Schuljahren können wir dadurch unter dem Titel "Outdoor-Sports" wieder verschiedene Sportangebote ermöglichen. Fest mit drin sind natürlich unsere Läufe. Diese finden schulintern ja bereits in kleinen Gruppen entlang unserer Rur-Runde statt. Aufgrund der Corona-Einschränkungen gehören im Moment die M3 und die O1 zu den Lauf-Klassen.

Wir werden unsere Strecke nach dem Abklingen der Pandemie aber ganz sicher wieder auf das Naturgebiet an der Sophienhöhe ausdehnen und auch an Volksläufen teilnehmen. Zudem wird es wieder eine Lauf-AG der Mittelstufe geben, wenn unser Ganztagsprogramm wieder voll umgesetzt werden darf.

Außerdem sind noch naturnahe "Specials" vorgesehen, so zum Beispiel Radtouren, Geo-Caching, Geländespiele oder Wanderungen - teilweise auch außerhalb der Unterrichtszeiten. Eine Aktion habe wir bereits durchgeführt, nämlich am 21.09.2020 eine Radtour um den Barmener See bis zum Aussichtspunkt des Tagebaus bei Aldenhoven. Mitgemacht haben drei Läufer, die im letzten Schuljahr erfolgreich an der Oberstufen-Lauf-AG teilgenommen haben.

      

A. Breuer